+49 471 92 92 124 Welche Produkte brauche ich?
Wir beraten Dich gerne!

Kostenloser Versand in Deutschland ab 49€
Finde Deinen Plan
Deine Bestellung kann heute versendet werden!
::
Justin St Paul Training

 

Was haben wir alle gemeinsam?
Wir lieben Fitness – wir lieben Kraftsport – das Gefühl, wenn die Muskeln brennen und man doch noch eine letzte Wiederholung macht – die Motivation immer ans Limit zu gehen und alles zu geben – den Blick in den Spiegel, den Fortschritt betrachtend. Wir sind die GAINSSOCIETY.
Wie in der Trainingsserie All In gibt Justin St Paul 100% und Johannes Luckas zeigt, wie man noch weiter gehen kann.

GAINS SOCIETY VON JUSTIN ST PAUL & JOHANNES LUCKAS

Train smart AND hard

„Was muss ich machen, um große Muskeln zu bekommen?“ Die 5 besten Trainingstipps von Johannes Luckas und Justin St Paul haben wir hier gesammelt. Die Message ist ganz klar: mit der richtigen Einstellung und Motivation kann es jeder schaffen. Niemand hat gesagt, dass es leicht werden wird. Es gehört aber mehr dazu als einfach schwere Gewichte zu bewegen. Checke unsere Tipps und „train smart AND hard“.

No Brain – No Gain

Johannes Luckas sagt es immer wieder: „Wir machen Bodybuilding – wir sind nicht im Studio um einfach sinnlos schwere Gewichte zu bewegen!“

Man muss sich also ein Ziel setzen und dann einen Plan machen, wie man seinem Ziel näher kommt. Generell ist es ja gar nicht so verkehrt schwere Gewichte zu bewegen (es gibt hier natürlich ein ABER…), aber es gibt ein paar Tricks wie man seine Muskulatur gezielter trainieren kann und wie man gerade ohne schwere Gewichte die besten Resultate erreichen kann. Die Zauberformel heißt hier „Mind-Muscle-Connection“. Bei vielen Übungen setzt man Hilfsmuskulatur ein, wenn man mit maximalem Gewicht arbeitet. So wird beispielsweise beim Bankdrücken auch die Schulter mit belastet, obwohl man ja ein Brustwachstum zum Ziel hat. Mit einer sauberen Bewegungsausführung, kann man einen Muskel gezielter trainieren, auch wenn ein hundert Prozent isoliertes Training natürlich nicht möglich ist. Und wenn man sich bei der Übung gezielt auf den Muskel, den man stimulieren möchte, konzentriert und genau hier die Kraft herholt, wird man so den besten Wachstumsreiz setzen können.

Wer eine Übung sehr sauber ausführt, kann gegeben falls nur weniger Gewicht bewegen. Aber da wir ja keine Powerlifter sind, sollte das nicht unser Problem sein. Also heißt es bei uns: „Focus on the movement, not on the weight! We work out our muscles – not our ego!”

Make those muscles burn!

Mit dem Thema „Supersätze“ schlägt Johannes in die gleiche Kerbe. Johannes liebt Supersätze.

Beim Supersatz Training ist das „Antagonisten-Training“ wohl die bekannteste Variante. Dabei werden immer 2 Muskeln trainiert, welche eine gegensätzliche Funktion haben. Zum Beispiel stellen Armbeuger und Armstrecker Gegenspieler dar. Du kannst zwischen den Übungen ohne Pause wechseln, weil du erst voll den einen und danach voll den anderen Muskel beanspruchst – die Pause findet der Muskel dann jeweils, wenn sein Gegenspieler trainiert wird.

Für unser „Gains Society“ Training wählen wir aber die „Pre-Exhaustion“ Variante für die Supersätze. Sie bringen deine Muskeln bis zum Limit und du wirst einen heftigen Pump spüren. „Pre-Exhaustion“ heißt, dass du die Muskulatur mithilfe einer Isolationsübung schon belastest, um dann ohne Pause eine Kraftübung für die gleiche Muskulatur zu machen. Zum Beispiel macht man erst ein Cable Crossover für die Brust und macht dann direkt im Anschluss Bankdrücken.

Du wirst bei der Kraftübung sicherlich nicht mehr mit deinem Maximalgewicht trainieren können, aber du wirst spüren wie die Muskeln brennen und wie du gezielt den Wachstumsreiz setzt.

Justin St Paul und Johannes Luckas

Versorge deinen Muskel mit Pump

Einen mächtigen Pump haben will ja jeder gerne beim Training. Aber was ist „Pump“ überhaupt? Der Pump ist das Gefühl, wenn der Muskel nach dem Training prall gefüllt ist und die Venen sich wie Würmer unter der Haut schlängeln.

Wenn man den Muskel belastet, muss er mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen versorgt werden. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr beim Sport ist daher elementar um den Kreislauf zu unterstützen. Wenn man allgemein zu wenig trinkt oder explizit beim Sport zu wenig trinkt wird man sich schlapp und platt fühlen. Und aufgrund des Volumenmangels wird man nicht den herbeigesehnten Pump spüren können.

Also: 1 l Flüssigkeit bei Stunde Sport ist das Minimum!

Cheaten ist erlaubt

Unser Ziel ist der Traumkörper und das ohne Umwege, warum sollte Cheaten dann also erlaubt sein?

Wir wollen nicht schummeln, aber wir wollen immer ans Limit gehen. Am Ende vom Satz ist es dann auch erlaubt ein oder zwei „Cheat Reps“ zu machen. Generell sagen wir ganz klar „Form over Weight“ aber wenn man das Gewicht zum Beispiel beim Bizepscurl nicht mehr über den toten Punkt hinaus bekommt, kann man hier ein bisschen Schwung holen. Das Cheaten ist wie ein Trainingspartner, der einem bei den letzten Wiederholungen hilft. Nur mit dieser Hilfe kommt man ans Limit und nur so macht man die maximalen Fortschritte.

The hardest exercise

Und last but not least unser finaler Tipp für alle Jungs der Gains Society. Eine Übung, die jeder beherrschen sollte - the hardest exercise and the exercise everybody seems to forget: Rerack your fu$#ing weights! :D

Justin St Paul Workout
Justin St Paul Training
Gains Society Training mit Justin St Paul

Starte hier Dein Training

Tag 1
BRUST/BIZEPS
GO
Tag 2
SCHULTER/TRIZEPS
GO
Tag 3
Ruhetag
 
Tag 4
BEINE
GO
Tag 5
RÜCKEN
GO
Tag 6
Ruhetag
 
Tag 7
Ruhetag
 
ShapeYOU Caps


To top
ShapeYOU Clothing