+49 471 92 92 124 Welche Produkte brauche ich?
Wir beraten Dich gerne!

Kostenloser Versand in Deutschland ab 49€
Finde Deinen Plan
Deine Bestellung kann heute versendet werden!
::
 
 

Was ist eigentlich Muskelkater?

Das Training hat auch gewisse Schattenseiten. Muskelkater ist oftmals die Folge einer intensiven Trainingseinheit. Umso wichtiger ist es für jeden Sportler, über die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten informiert zu sein.

Von einem Muskelkater sind gerade Einsteiger häufig betroffen. Es handelt sich dabei um kleine Muskelfaserverletzungen, die meist am Tage nach dem Training spürbar sind und bis zu eine Woche anhalten. Der Auslöser ist meist eine dauerhafte Muskelbelastung. So zum Beispiel durch das Abbremsen beim Bergabsteigen oder durch das Aufrechthalten beim Wasserskifahren. Krafttraining kann ebenfalls einen Muskelkater auslösen; besonders bei einer falschen Technik.

Die ideale Therapie gegen Muskelkater ist ein angenehm warmes Wannenbad mit Zugabe eines halben Bechers Speisesalz oder der Gang in die Sauna. Eine allzu intensive Massage könnte hingegen kontraproduktiv sein.

Grundsätzlich gilt im Sport: Bei Schmerzen sollte jede Trainingseinheit beendet werden. Ansonsten könnten schwerwiegende Verletzungen die Folge sein. Ein gutes Beispiel sind Entzündungen im Sehnengewebe. Viele Sportler halten leichte Schmerzen in der Achillessehne für unbedenklich und führen das Training fort. Dabei kann ein Sehnenriss die tragische Folge sein. Wer hingegen das Training beendet und die betroffene Stelle kühlt, muss keinerlei Befürchtungen haben.
Daniel Gildner: Zum Thema Muskelkater
Wobei handelt es sich bei Muskelkater und wie kann man diesen vermeiden? Daniel Gildner erklärt es euch! 4 Tipps zur Vermeidung von Muskelkater!

 
 
To top