+49 471 92 92 124 Welche Produkte brauche ich?
Wir beraten Dich gerne!

Kostenloser Versand in Deutschland ab 49€
Finde Deinen Plan
Deine Bestellung kann heute versendet werden!
::


NAME

Paul Ploczek

GEBOREN

21.01.1985 in Tarnowice Stare, Polen

SOCIAL PROFIL

https://www.facebook.com/paul.poloczek?fref=ts


TÄTIGKEIT NEBEN DEM SPORT

Neben dem Sport bin ich immer noch berufstätig – das kann manchmal schon echt schlauchen. Aber ich habe mir selber ausgesucht diesen Sport zu machen und es macht mir ja auch alles super viel Spaß. Also nehme ich die Strapazen gerne auf mich.

WAS HAT DICH ZUM BODYBUILDING GEBRACHT?

Als ich 16 Jahre alt war, wurde ich auf das Bodybuilding aufmerksam. Die Möglichkeit den Körper zu formen war das was mich an dem Sport gereizt hat. Beim Bodybuilding sieht man die Arbeit die man im Studio geleistet hat direkt im Spiegel. Das erste Mal auf der Bühne stand ich dann als ich 19 war. 2004 wurde ich deutscher Juniorenmeister.

WAS IST DEIN GRÖßTEN SPORTLICHER ERFOLG?

2008 habe ich bei der internationalen deutschen Meisterschaft den Dritten Rang in der Kategorie „open“ belegt. Ich habe bis heute immer weiter Gas gegeben und Tag für Tag trainiert. 2012 bin ich Vizemeister bei der deutschen Meisterschaft geworden.

Und die wirklich große Belohnung für meine Arbeit kam in diesem Jahr (2013): Bei den Arnold Amateur IFBB International Bodybuilding Championships in Columbus, Ohio, USA habe ich in der Klasse „Superschwergewicht“ – also über 100 kg – den 2. Platz belegt.

WAS MOTIVIERT DICH?

Ich liebe diesen Sport. Das Gefühl nach dem Training ist einfach unbezahlbar.

TRAININGSSPLIT

Montag:
Brust- und Bauchmuskulatur

Dienstag:
Rücken- und Wadenmuskulatur

Mittwoch:
Ruhetag

Donnerstag:
Beinmuskulatur und Bizeps

Freitag:
Schulter- und Bauchmuskulatur

Samstag:
Bizeps und Trizeps

Sonntag:
Ruhetag

WAS SIND DEINE TIPPS FÜR EINEN SPORTLICHEN KÖRPER?

  1. Ein gutes Training muss nicht länger als eine Stunde dauern.
  2. In der Definitionsphase gibt’s nur 30 bis 60 Sekunden Pausen zwischen den Sätzen.
  3. Durch Variation im Training alle 2 bis 3 Wochen setzt du deinem Muskel neue Reize.
  4. Vergiss nicht den Spaß beim Training!
ShapeYOU Clothing