Finde Deinen Plan
Your order can be sent today!
::

Mit Kreatin zum gewünschten Erfolg

Kreatin ist bei Sportlern, die Muskelmasse aufbauen wollen, seit Langem ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel. Kurz gesagt, handelt es sich um eine organische Säure, die in Niere, Leber und Bauchspeicheldrüse produziert werden kann. Kreatin ist unter anderem dafür verantwortlich, dass unsere Muskeln mit Energie versorgt werden. Immer häufiger greifen Sportler zu dem legalen Mittel, mit dem sich scheinbar Ergebnisse erzielen lassen, die eindeutig spürbar und messbar sind.

Kreatin und seine Aufgabe

Kreatin ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Botenstoff, der unsere Muskeln mit Energie versorgt. Unser Körper produziert täglich ungefähr ein bis zwei Gramm Kreatin. Wer sportlich sehr aktiv ist, kann ruhig eine „Portion“ mehr gebrauchen, denn das Kreatin hilft den Muskel, sich nicht so schnell zu entladen. Bevor man aber mit Nahrungsergänzungsmitteln hantiert, sollte man überhaupt erst einmal Bedarf dafür schaffen. Kurz gesagt: Ohne regelmäßiges Training benötigt man kein zusätzliches Kreatin.

Kreatine steigern die Leistung

In vielen Sportarten, allen voran dem Gewichtheben, Bodybuilding und Ringen, aber auch in Disziplinen der Leichtathletik und in vielen Mannschafts- und Ausdauersportarten, ist der Einsatz von unterstützenden Kreatin-Produkten üblich. Viele Wissenschaftler, Mediziner und Trainer befürworten den Konsum, denn Kreatin kann die Ausdauer- und Sprintleistung steigern und gleichzeitig die benötigte Erholungszeit nach dem Training verkürzen. Außerdem können Muskelentzündungen vermieden werden.

Ein Wundermittel ohne Nebenwirkungen?

Es scheint, als würden Kreatine für jeden Sportler das „Allheilmittel“ sein. Dabei stellt sich natürlich die Frage nach möglichen Nebenwirkungen. In einigen Kreisen hält sich das hartnäckige Gerücht, dass Kreatin eine steroidähnliche Substanz wäre, was jedoch nicht der Wahrheit entspricht. Auch in bislang erfolgten Untersuchungen und Studien konnten negative Wirkungen auf Herz und Nieren ausgeschlossen werden. Ebenfalls Mythen sind, dass Kreatine impotent machen und viele Pickel verursachen. Kreatin ist ein durchaus ernstzunehmendes Supplement, man sollte jedoch keine Wunder erwarten.

Oliver Reinhardt: Mehr Wissen über Creatin

Oliver Reinhardt erklärt die Wichtigkeit von Creatin beim Training.